Es war mir einfach ein Bedürfnis, dieses Märchenbuch zu schreiben!

Das Leben hat es mit mir gut gemeint! Bereits in jungen Jahren bekam ich beruflich die Möglichkeit, unsere wunderschöne Welt zu bereisen. Alle Länder jener vier Kontinente, die ich besucht hatte (nur in Afrika war ich noch nicht), haben mir in eindrucksvoller Weise gezeigt, wie einzigartig und mit welcher Sorgfalt das Universum die Menschen, Tiere und Pflanzen auf der Erde erschaffen hat.

Jeder Mensch, dem ich mit einem Lächeln begegnete, erwiderte es. Jedes Tier, dem ich Liebe schenkte, gab sie mir wieder zurück. Jede Pflanze, die ich bewunderte, bedankte sich mit ihrer Blüten- und Entfaltungspracht.

Das Universum schuf Geschöpfe - Ozzibus und die Wurzelmännchen, so nenne ich sie -, um den Pflanzen eine Seele zu geben. Es verlieh jeder einzelnen Pflanze eine Sinnhaftigkeit, wir müssen sie nur erkennen und schätzen. Pflanzen sind mit Wirkstoffen ausgestattet, die Krankheiten heilen können. Ihre Farbenpracht und Schönheit erwärmen unsere Herzen und schaffen Lebensfreude.

Mein Großvater, der einen ganz besonderen Stellenwert in meinem Leben hat, prägte meine Kinder- und Jugendjahre, da ich meinen Vater schon sehr früh verloren habe. Er war ein liebevoller, gütiger Mann, der mir in vielen gemeinsamen Waldwanderungen das Gefühl der Verbundenheit mit Mutter Natur vermittelt hat. Schon damals erzählte er mir, dass in jeder Pflanze ein göttliches Wesen wohnt. Ich wiederum gab diese Eindrücke in zahlreichen „Wurzelmännchen Gute-Nacht-Geschichten“ meinen Kindern weiter. 

Autor Ernest Kraxner mit Kindern

Heute bin ich stolzer Großvater zweier entzückender Enkelkinder namens Chiara und Fabio, denen ich dieses Buch widme. Es ist mein Wunsch, ihnen der beste Opa der Welt zu sein. Ozzibus und die Wurzelmännchen helfen mir dabei.

In Liebe
Ernest Kraxner
Ernest E. Kraxner/Autor